< Bei österreichischen Freunden
04.10.2018
Kategorie: Zeitungsberichte

20 Jahre kommunale Partnerschaft mit San Vito

Marktgemeinde und Partnerschaftsverein stellen dasJubiläumsprogramm vor


Der Altdorfer Bildhauer Stephan Baumer (2. v. r.) übergibt im Beisein der Vereinsvorsitzenden Eva Strasser und Michael Kapfhammer an Bürgermeister Helmut Maier (2.v.l.) die Bronzetafel

Altdorf.
Mittlerweile sind bereits 20 Jahre vergangen, seitdem die kommunale
Partnerschaft mit der oberitalienischen Gemeinde San Vito di Leguzzano
offiziell ist. Dies nahmen Marktgemeinde und Partnerschaftsverein zum
Anlass, ein Festwochenende zu organisieren.
Am Freitagabend wird eine Delegation aus der oberitalienischen
Partnergemeinde in Altdorf erwartet. Als ersten Programmpunkt wird eine
Bronzetafel vor dem Rathauseingang enthüllt. Wie schon 2014 für die zweite
kommunale Partnergemeinde Pinsdorf geschaffen, erstellte der Altdorfer
Bildhauer Stephan Baumer einen Bronzeguss mit den Wappen der beiden
Gemeinden sowie einer Widmung. Wenngleich nach der Entfernungsangabe die
Oberitaliener nur 325 Kilometer entfernt liegen, beträgt die Fahrstrecke
rund 500 Kilometer. Außerdem wird im Foyer des Mehrfunktionsgebäudes eine
Ausstellung eröffnet, die einen Streifzug über die langjährigen Kontakte und
vielfältigen Begegnungen aufzeigt. Der Festabend findet am Samstagabend im
Bürgersaal statt. Nach einem kurzen Festakt und Ehrungen gibt der Kammerchor
Quodlibet der Villa Musica unter der Leitung von Grete Csibi ein Konzert.
Alle Bürgerinnen und Bürger sind um 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) willkommen. Für
Getränke und das leibliche Wohl ist gesorgt. Am Sonntag nehmen der
Partnerschaftsverein sowie die italienischen Gäste um 10:30 Uhr am
Familiengottesdienst in der Neuen Nikolakirche teil. Die Organisatoren
freuen sich über eine rege Beteiligung aus den Ortsvereinen und der
Bevölkerung.