< Der gute Ton zur rechten Zeit
22.04.2016
Kategorie: Zeitungsberichte

Brettljause und burgenländischer Wein

Partnerschaftsverein veranstaltete Weinverkostung im Heimatmuseum


Das Ehepaar Weiß mit den Helfern und Vorstandsmitgliedern

Altdorf.

Zu einer Weinverkostung mit einer typisch burgenländischer Brettljausen lud kürzlich der Partnerschaftsverein Altdorf in das Museum Altdorf ein.

Dabei erwies sich das bäuerliche Ambiente des Museums als geeignete Umgebung für diese Veranstaltung. Die Bewirtung erfolgte durch das Ehepaar Weiß aus Mörbisch, das bereits vielfältige Geschäftskontakte nach Altdorf pflegt. Neben einer Frühstückspension mit 40 Betten betreiben sie einen Weinbaubetrieb mit rund 4 Hektar Weingärten. Zur Weinprobe wurden sieben verschiedene Weine gereicht, von trockenen Weißweinen wie Welschrießling und Weißburgunder bis hin zum lieblichen roten Zweigelt. Selbstverständlich durfte auch der für diese Region charakteristische Blaufränkische nicht fehlen. Auf dem deftigen Buffet gab es neben verschiedenen Geräuchertem auch würzige Aufstriche und Blunzn mit Kren, dazu Bauernbrot vom Mörbischer Bäcker. Leckere Mehlspeisen wie Mohn-und Nußstrudel sowie ein Gugelhupf rundeten das reichhaltige Buffet ab. Die fleißigen Helfer Christa und Gerold Wagner sowie Evi und Martin Reiter halfen bei der Vorbereitung und sorgten für Nachschub.

Die Vorsitzende Eva Strasser dankte ihren Vorstandskollegen Silvia Paukner und Michael Kapfhammer für die Organisation der gelungenen Veranstaltung sowie der Museumsleiterin Amira Adaileh für die Überlassung der Räumlichkeiten.